Freiwillige Feuerwehr Großheubach, Beim Trieb 38, 63920 Großheubach

Corona-Nadel

Abnahme der ‚Hürther-Corona-Nadel‘ und Spendenübergabe

Am Samstag, den 13.11.2021, haben 10 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Großheubach die ‚Hürther Corona Nadel‘ abgelegt. Diese ist durch unsere befreundete Partnerfeuerwehr der Stadt Hürth ins Leben gerufen worden, da es durch die Covid-19 Pandemie keine Leistungsabzeichen, kein Zeltlager und keinen Präsenzunterricht gab. Durch die ‚Corona Nadel‘ wurde so den Jugendlichen ein eigenes Leistungsabzeichen ermöglicht. Speziell zu diesem Anlass sind zwei Betreuer der Hürther Jugendfeuerwehr angereist, um jedem einzelnen Jugendlichen die Prüfung persönlich abzunehmen.

Bestandteil der Prüfung war die Abfrage von theoretischem Wissen, wie Fahrzeug- und Gerätekunde. Dabei mussten zwei zufällig zugeteilte Geräte aus dem Fahrzeug erklärt und zwei beliebige Knoten vorgeführt werden. Im Anschluss wurden praktische Übungen durchgeführt. Zum Beispiel der Aufbau einer Saugleitung mit 2 Trupps, den Zielwurf mit einem Leinenbeutel und eine Schlauchstafette mit 4 C-Schläuchen, diese mussten ausgerollt und im Trupp gekuppelt werden. Doch auch der Spaß dabei ist nicht zu kurz gekommen. Die Jugendlichen mussten mit der Kübelspritze einen 3m entfernten Eimer umschießen und mit verbundenen Augen mit einer Feuerwehrleine das Haus des Nikolaus legen. Allerdings war die wohl größte Aufgabe ein unbekanntes Objekt aus einer Tonne zu angeln. Dafür standen verschiedene Materialien (Stangen, Bänder, Mülltonne, Stricke, Hacken, Spiegel, Klebeband, Heringe und Hammer) zur Verfügung. Nach 5 Minuten gemeinsamer Planung haben die Jugendlichen geschickt das unbekannte Objekt geangelt. So konnten die Jugendlichen ihren Teamgeist und Zusammenhalt untereinander zeigen. Alle Prüflinge haben mit Bravour bestanden! Im Anschluss fand die Urkundenverleihung mit Vergabe der ‚Corona Nadel‘ durch die Hürther Delegation im Feuerwehrhaus statt.

Spendenübergabe

Nach der Urkundenverleihung hatten wir noch eine Überraschung für unsere Partnerfeuerwehr. Endlich konnten wir unsere gesammelte Spende persönlich überreichen. Diese wurde im August für die Familien der Mitglieder der Jugendfeuerwehr Hürth gesammelt, welche durch die Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 geschädigt wurden.

Die gesamte Spendensumme beträgt 4000€.

So wissen wir, dass das Geld an den richtigen Stellen ankommt und konnten somit auch einen kleinen Teil dazu beitragen die betroffenen Mitglieder im Rhein-Erft-Kreis zu unterstützen. Wir bedanken uns bei allen Spendern und Unterstützern, die uns das ermöglicht haben.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.