Freiwillige Feuerwehr Großheubach, Beim Trieb 38, 63920 Großheubach

Rettung aus Tiefen;

Ausbildung der Höhenrettungsgruppe zur Rettung von Personen aus Tiefen

Das Personen nicht nur aus Höhen sondern auch aus Tiefen gerettet werden müssen, war eine Aufgabenstellung bei der Ausbildung der Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Großheubach.
Zur angenommenen Lage :
Bei Arbeiten in dem leeren Löschwasserbehälter am Westportal des Tunnels der Umgehungsstraße ist ein Arbeiter verunfallt, näheres ist noch nicht bekannt.
Der GF der Höhenrettungsgruppe erkundet die Lage und erteilt dann seine Einsatzbefehle.
Zur Eigensicherung lässt er den einsteigenden Trupp mit schwerem Atemschutz ausrüsten. Die restliche Mannschaft richtet die Einsatzstelle her. Um über dem Schachtdeckel den Dreibock vernünftig aufzustellen, müssen umfangreiche Unterbaumaßnahmen getätigt werden, wozu unter anderem Material auch die LKW-Rettungsbühne des Rüstwagens verwendet wird.
Nachdem der Dreibock unterbaut und gesichert ist, kann der Rettungstrupp unter Pressluftatmer und den Sicherungsmaßnahmen der Höhenretter einsteigen und den verunfallten Arbeiter (fiktiv) retten.

Bericht: FF Großheubach(PN)

Hier gehts zur Bildergalerie , und noch eine Bildergalerie