Geschichte der FF Großheubach

Die Freiwillige Feuerwehr Großheubach stellt sich vor:

Die Freiwillige Feuerwehr Großheubach besteht seit 1842 als Abteilung des Turnvereines, ab 1880 als eigenständige Einrichtung mit Genehmigung des königlich-bayerischen Bezirksamtes. Zur Zeit leisten 48 Feuerwehrfrauen und -männer aktiven Feuerwehrdienst, davon 29 Atemschutzgeräteträger, alle Feuerwehrdienstleistende können über Funkmeldeempfänger alarmiert werden.

Auf Aus- und Fortbildung der Feuerwehrdienstleistenden, sowohl örtlich als auch überörtlich, wird besonderen Wert gelegt. Das Engagement der Aktiven kann man unter anderem daran erkennen, daß neben den örtlichen Aufgaben auch viele überörtliche Aufgaben wahrgenommen werden. So bilden die FF Großheubach und die FF Bürgstadt den LZ-G; der KBR und der Fachberater ÖA sowie die meisten Mitglieder der Unterstützungsgruppe ÖEL SÜD stammen aus Großheubach. Eine leistungsfähige EDV-Anlage unterstützt die Verwaltungsarbeit. Die Schläuche aller Feuerwehren der Stadt Miltenberg und der Feuerwehr Klingenberg a.Main werden mitgepflegt. Es können insgesamt 130 Schläuche im Trockenturm getrocknet werden.

Die Jugendarbeit genießt in Großheubach höchste Priorität. Derzeit werden 25 Mädchen und Jungen an den Feuerwehrdienst herangeführt. Das Eintrittsalter von 10 Jahren hat sich bewährt. Den guten Ruf der Jugendarbeit beweist eine Aufnahmewarteliste. Die Betreung der Jugendgruppe haben der Jugendwart und zwei weitere Gruppenführer übernommen. Grundlage für den guten Ausbildungsstand und die stetige Einsatzbereitschaft ist das 1988 erbaute Gerätehaus am Fuße des Engelberges. Hier steht auch umfangreiches Ausbildungsmaterial von Schautafeln, Anschauungsmuster, Videofilme und Diaserien zur Verfügung.

Einsätze in allen Bereichen, zwischen 60 und 80 jährlich, vorwiegend technische Hilfeleistungen, nicht zuletzt wegen des Rüstwagen- und Drehleiterstandortes, fordern die Aktiven.
Neu ist die Höhenrettungsgruppe in Großheubach, die im gesamten Landkreis angefordert werden kann. Es stehen speziell ausgebildete Höhenretter mit entsprechendem Material bereit, ein Feuerwehrmann hat sogar die Ausbildereignung als Höhenretter.
Darüberhinaus übernimmt die FF Großheubach zahlreiche freiwillige Hilfeleistungen für die Gemeinde und die Vereine.